Nachhaltigkeit

NACHHALTIfooter_logo_3GKEIT wird in unserem Hotel groß geschrieben, denn damit können wir unsere Natur behalten.
Nachhaltigkeit zu leben bedeutet auch einen maßvollen Umgang mit Energie.
Dass wir dies umsetzen, können wir schon seit Jahren nachweisen. 2006 haben wir um eine Aufnahme bei Viabono gebeten und hier sind die Aufnahmekriterien sehr stark mit Energiesparen, bewusster Umgang mit Lebensmitteln und Ressourcen verbunden……wir haben es geschafft!!!
Nachhaltigkeitszeichen_Felschbachhof_Text

 

Nachhaltigkeitszeichen_Felschbachhof_3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als zweiter kulinarischer Betrieb haben wir uns bei Gründung des Conviviums Pfalz der Slow Food Bewegung angeschlossen.
Slow Food ist ein internationaler Non-Profit Verein , der 1986 in Italien als Antwort auf die rasante Ausbreitung des Fastfoods und des damit einhergehenden Verlustes der Esskultur und der Geschmacksvielfalt gegründet wurde.
In insgesamt rund 750 Convivien (lat. für Tafelrunde) bietet Slow Food viele Veranstaltungen  mit dem Ziel, den regionalen Geschmack kennen zu lernen und die Bedeutung der Geschmacksvielfalt zu fördern.

Slow Food ist eine Verbindung zwischen Ethik und Genuss und gibt dem Essen seine kulturelle Würde zurück!

Beim Einkauf unserer Lebensmittel bedienen wir uns in der Region! Und unser Restaurant ist BIO zertifiziert!

bio_9e8fec8dab


Von DEHOGA wurden wir bereits mehrfach für unser nachhaltiges Arbeiten ausgezeichnet!!!

Layout 1

 

 

 

Dehoga_Urkunde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit 2018 ist der Felschbachhof offiziell Modellversuchsbetrieb im Projekt „Nachhaltige Lernorte im Gastgewerbe“ und kooperiert mit der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Das Verbundprojekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und erfolgt im Rahmen des UNESCO-Weltaktionsprogramms „Bildung für nachhaltige Entwicklung 2015–2019“. Ziel ist die Erstellung eines Gestaltungskonzepts für nachhaltige Lernorte im Gastgewerbe. Dafür werden im Felschbachhof unterschiedliche Nachhaltigkeitsmaßnahmen erprobt und weiterentwickelt. In der ersten Phase widmen wir uns dem Thema „Biodiversität“. Dafür werden in Absprache mit dem wissenschaftlichen Partner im hauseigenen Garten ab März 2018 „vergessene“ und regionalspezifische Gemüse- und Obstsorten neu angepflanzt, mit dem Ziel der Erhaltung unserer Artenvielfalt. Für unsere Gäste bedeutet dies eine kulinarische Erweiterung des Speiseangebotes, und für unsere Mitarbeiter und Auszubildende bietet es die Gelegenheit zur Erweiterung ihrer beruflichen Handlungskompetenzen.“

 

 

anderswo-logo

hat uns für unser ökologisches Engagement mit dem Gütesiegel Blaue Schwalbe ausgezeichnet

Die zugrunde gelegten Kriterien umfassen umfangreiche umweltschonende Maßnahmen in den Bereichen Verpflegung, Verkehr, Energie, Wasser, Abfall, Reinigungsmittel, Gartenanlagen und Freizeitangebote.

anderswo_bs-zertifikat_2017_felschenbachhof

Mit unseren zwei BHKW`s produzieren wir unseren eigenen Strom und mit unserem Elektroauto bieten wir unseren Gästen einen umweltfreundlichen Transfer!

 

Seit Februar 2017 bieten wir unseren Gästen zwei TESLA Ladesstationen an.
Informationen über Standorte und Handhabung finden Sie hier: TESLA